EGRET Scooter im Winter
Wie behandle ich meinen E-Scotter im Winter richtig?
Wem es jetzt zu kalt wird, mit seinem EGRET zu fahren, lagert seinen Roller für ein paar Monate ein. Der Akku benötigt ein bisschen Aufmerksamkeit, damit der Fahrspaß im Frühjahr ungehindert weitergehen kann. Wenn ihr euren Roller einlagert, beachtet bitte folgende Punkte: - Der Roller sollte bei Einlagerung sauber und trocken sein - Der Lagerort sollte trocken und weder zu warm noch zu kalt sein - optimal sind 15°C - 25°C - Bei Einlagerung muss der Akkustand zwischen 30% und 50% liegen - Spätestens alle drei Monate muss der Roller für ca. 30 Minuten geladen werden - Geräte, in denen ein Akku verbaut ist, sollten grundsätzlich nicht in der Nähe von brennbaren Materialien gelagert werden Wer seinen Roller im Originalkarton oder in der entsprechenden Transporttasche (Achtung, für die Modelle EGRET EIGHT / EGRET-TEN bitte hier entlang) lagert, kann den Akku des Rollers laden, ohne ihn extra auspacken zu müssen. Eine falsche Lagerung oder ein längeres Nicht-Laden des Akkus führt im schlimmsten Fall zu einer irreparablen Tiefentladung des Akkus. Dies ist kein Gewährleistungsfall. Nach der Winterpause solltet ihr die Fahrzeuge am besten wie beim Erhalt behandeln. Überprüft also vor der ersten Fahrt, ob alle sicherheitsrelevanten Features (Bremsen, Lichter, Faltmechanismen, etc.) einwandfrei funktionieren. Ladet euren EGRET vollständig auf und fahrt ihn dann einmal komplett leer. Möglicherweise zeigt die Akkuanzeige nicht den korrekten Akkustand an, das stabilisiert sich aber durch dieses Vorgehen wieder. Wenn ihr auch im Winter mit den Rollern fahren wollt, beachtet bitte, dass der Akku niemals Wasser, Feuchtigkeit oder Salz (bei gestreuten Wegen) ausgesetzt werden darf. Der Roller muss nach jeder Fahrt vorsichtig mit einem weichen, trockenen Tuch gesäubert werden. Bitte beachtet, dass bei niedrigen Temperaturen mit einer verminderten Leistung zu rechnen ist.